WaveSisters-Surfen-Yoga-Lanzarote

4 ABENTEUER DIE EUREN LANZAROTE TRIP UNVERGESSLICH MACHEN

PYJAMAPARTY IN HÖHLE ODER GRILLKÄSE ÜBER LAVA, MCGYVER WÄRE NEIDISCH

Die Landung in Lanzarote läuft klassisch so ab:
Je näher die Insel kommt, desto mehr Reisende drücken ihre Nase ans Fenster. Kristallblaues Wasser glitzert unterm Flieger, Vulkanhügel von schwarz bis tiefrot.
‘Oh guck mal, oooh! Verzückte Bewunderung. Das Meer kommt immer näher, fast könnte man die Surfer berühren. Erstbesucher geraten in Panik und vermuten eine Notlandung auf dem Wasser.
Eh man sich versieht ist man schon an der Gepäckausgabe. Kurze Landebahn, kleiner Flughafen.

Die Vulkaninsel – warme Luft, schroffe, gewaltige Landschaft. Auch bisschen karg könnte der Laie meinen, sobald man genauer hinsieht eröffnet sich ein Mikro- und Makrokosmos aus Wundern der Natur.

Wir haben euch 4 kleine Wunder zusammengestellt. Die richtigen Geheimtipps bewahren wir für euren persönlichen Besuch auf, damit es auch weiterhin geheime Orte gibt.

WaveSisters Surfen Yoga Lanzarote Sonnenuntergang

1. Klettere auf das Felsmassiv “El Risco” für einen spektakulären Sonnenuntergang

Packe deine besten Freunde ein und wage es. Das Felsmassiv des “El Risco” ist magische Kulisse vom Fischerdorf Famara, Heimat unseres Surfhauses und aufgrund seiner 671 m Höhe bestens geeignet um auch die kleinen Archipele zu erspähen.
Auch für den einsamen Wanderer und Poeten sehr geeignet.

Von den Bungalows der Caleta de Famara sind es ca. 1,5-2h Aufstieg, Schwierigkeit: leicht-mittel, möglichst nicht in Flipflops 🙂 Geniesst die irre Flora beim Aufstieg.

WaveSisters Surfen Yoga Lanzarote Meer

2. Lagerfeuer und Pyjamaparty in den Höhlen des Famara Massives

Wenn ihr schon im Schweisse eures Angesichts den „El Risco“ besteigt warum nicht gleich mit Schlafsack, Isomatte und Gitarre.
Die Nächte auf Lanzarote sind sehr mild und was gibt es Schöneres als mit Wein und Decken am Lagerfeuer bei wunderbarer Aussicht in einer warmen Höhle zu schlafen?
Bisschen Entdeckergeist ist gefragt, die genaue Position werden wir nicht verraten, es gibt zahlreiche Höhlen, der ungefähre Suchradius ist nahe der Kapelle „Ermita de las Nieves“.
Unbedingt Taschenlampe und Faden mitnehmen.

Und ganz wichtig: Seid vorsichtig und kennt eure Wege vorher, auf Lanzarote sind selbst abstürzende Wege nicht abgesichert, gerade nach starkem Regen nur an befestigten Wegen laufen.

WaveSisters Surfen Yoga Lanzarote Vulkan

3. Grillen im Nationalpark Timanfaya

Der Nationalpark Timanfaya ist ein absolutes Highlights der Insel. Wie eine Mondlandung, nur bunter und ohne lästigen Anzug. Absurde Gestalten aus Felsen und Lava, der leichte Geruch von Schwefel und die unendliche Weite aus farbigen Sandwüsten, Kratern und „Feuerbergen“ beeindruckt gewaltig und macht auch hungrig. Genau deshalb sollte man immer einen Grillkäse und zwei gefüllte Paprika dabei haben. So kann man es sich an den ausserordentlich unbekannten Grillplätzen gemütlich machen und in dieser „Herr der Ringe“ Szenerie mit vollem Magen und hopsendem Herzend staunend verweilen. Auf dem Vulkangrill mit bis zu 400° C Erdwärme ein ordentliches BBQ draus.

WO: Picknickareal hinterm Restaurant Cesar Manrique’s „El Diabolo“, 18 Uhr schliesst der Park, also lieber vorher gehen oder die Nacht in den Kratern verbringen. (NEIN, denn Übernachten im Nationalpark ist zum Schutz des Nationalparkes verboten!)
(Die Faulenzer lassen sich im Restaurant “El Diabolo” das kanarische Menü überm Vulkangrill zubereiten – und schauen zu.)

WaveSisters Surfen Yoga Lanzarote Insel

4. Der Schnorchel und die Stille auf La Gracioso

Die Nachbarinsel „La Graciosa“ ist die kleinste (bewohnte) der 8 Inseln der Kanaren mit nur 29 Quadratkilometern.
Es gibt nur eine einzige geteerte Strasse und sonst unglaublich einsame leere Strände zum Schnorcheln und Sonnenbaden. Wer der Zivilisation flüchten möchte, ist hier richtig. Südlich vom Hafenörtchen Caleta de Sebo gibt es sogar einen Campingplatz den man kostenlos nutzen darf. Sehr empfehlenswert zum Schnorcheln ist “Baranco de los Conjos”.

Wer sich auf die Suche macht, findet auch einige Secret Surf Spots.

Anmeldung beim Campingplatz erforderlich: reservasparquesnacionales.es

Es ist garnicht möglich die Schönheit Lanzarotes auf Fotos einzufangen, kommt vorbei und schaut es euch an. Wir freuen uns auf euch und haben jede Menge geheimste Geheimtipps. Hang loose 🙂

0 Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *